Waschnüsse

Waschnüsse werden in Indien und Nepal bereits seit mehreren hundert Jahren für die Körperpflege und zum Wäsche waschen verwendet. Das Geheimnis der Waschnüsse verbirgt sich in der Schale. Hier befindet sich das Saponin, das für die Waschleistung der Waschnüsse verantwortlich ist.



Sanfte Reinigung mit der Waschnuss

Gegenüber chemischen Reinigungsmitteln hat die Waschnuss viele Vorteile:

  • Rein biologisches Reinigungsmittel
  • Natürlicher, nachwachsender Rohstoff
  • Milde Reinigung ohne chemische Inhaltsstoffe
  • Vielseitig verwendbar
  • Hervorragend geeignet für Allergiker
  • Besonders preiswert
  • Mehrfache Verwendung möglich

Verwendung der Waschnuss

Waschnüsse eignen sich nicht nur hervorragend zum Reinigen der Wäsche, sondern sie können auch problemlos im Haushalt für andere Reinigungszwecke eingesetzt werden.

Waschnüsse für die Geschirrspülmaschine

Als biologisches Reinigungsmittel sind Waschnüsse sehr gut zur Reinigung von Geschirr geeignet. In der Spülmaschine können Waschnüsse oder Waschnussschalen problemlos verwendet werden. Legen Sie ca. 5 Waschnüsse oder die entsprechende Menge Waschnussschalen in das Fach, das für die Tabs vorgesehen ist.

Bei Verkrustungen und starken Verschmutzungen wie eingetrockneten Tee- oder Kaffeerändern sollten Sie das Geschirr vorspülen. Alle anderen Verschmutzungen an Geschirr und Gläsern werden mit der Waschnuss klar und sauber. Da Saponin ein natürliches Abwehrmittel des Waschnussbaumes gegen Schädlinge ist, können Sie sicher gehen, dass nach dem Geschirrspülgang sämtliche Keimlinge und Bakterien abgetötet wurden.

Schädlingsbekämpfung mit der Waschnuss

Saponin dient den Seifenbaumgewächsen zur Abwehr von natürlichen Feinden. Diese nützliche Eigenschaft hilft bei der natürlichen Pflege von Zimmer- und Balkonpflanzen. Besonders Blattläuse sind mit dem Waschnusssud schnell und einfach zu bekämpfen, ohne die Pflanze mit chemischen Schädlingsbekämpfungsmitteln zu schaden.

Waschnüsse für die Schmuckreinigung

Bereits in Indien und Nepal war bekannt, dass der Waschnuss Sud sich auch ideal für die Reinigung von Schmuck eignet. Geben Sie 2 bis 3 halbe Waschnussschalen in eine Schüssel mit heißem Wasser. Rühren sie leicht im Wasser, sodass der typische Waschnuss- Schaum entsteht. Legen Sie den Schmuck in das Seifenbad und reiben Sie mit den Schalen den Schmuck sauber.

Waschnüsse für die Körperpflege

Da Waschnüsse besonders mild reinigen, eignen sie sich hervorragend für die Körperpflege. Sie können aus den Schalen der Waschnüsse einen Sud herstellen,  mit dem Sie Körper und Haare reinigen oder Fertigprodukte kaufen. In Spezialgeschäften erhalten sie Waschnuss Shampoo, Waschnuss Duschgel und Waschnuss Seifen.