Waschnusspulver

Waschen mit Waschnusspulver

Wer eine natürliche und ökologische Alternative zum herkömmlichen Waschpulver sucht, der wird früher oder später auf sie aufmerksam werden: Waschnüsse.

Wasch – was?
Was sind Waschnüsse und wo kommen sie her?

Die Waschnuss ist die Frucht des Seifenbaumes (lat.: Sapindus mukorossi), der von Asien bis hin nach Afghanistan zu finden ist. Sein Hauptverbreitungsgebiet hat der bis zu 25 m hohe, regenliebende Baum in den tropischen und subtropischen Regionen Nepals und Indiens, wo er reichlich Nüsse produziert.
Es handelt sich bei der Waschnuss also um einen völlig natürlichen, nachwachsenden Rohstoff. Aus diesem Grunde unterliegen die Nüsse auch natürlichen Schwankungen in Größe und Gewicht. Ihrer Waschwirkung tut dies allerdings keinen Abbruch.

Wie funktioniert das Waschen mit Waschnüssen?

Die waschaktive Substanz der Waschnuss ist das Saponin (vom lateinischen Begriff „Sapo“ für „Seife“). Dieses tritt vermehrt an den Bruchkanten der Waschnuss-Schalen aus. Je mehr Bruchkanten die Schalen haben, desto mehr Saponin kann austreten und um so besser ist auch die Waschleistung. Zum Waschen kann man die ganze, unzerkleinerte Schale verwenden, es gibt das natürliche Reinigungsmittel aber auch als Waschnusspulver.

Was muss man beim Waschen mit Waschnusspulver beachten?

Da das Pulver tatsächlich nur aus den gemahlenen Schalen besteht, löst es sich bei Wasserkontakt nicht auf. Waschnusspulver sollte also nur in einem, meist ohnehin beim Kauf mitgelieferten, speziellen Pulverbehälter zur Wäsche gegeben werden. Der direkte Kontakt des Waschnusspulvers mit der feuchten Wäsche sollte vermieden werden, da es sonst zur Fleckenbildung und zum “Vergrauen” der Wäsche kommen könnte. Die Reste des Pulvers können nach dem Waschen bedenkenlos in den Biomüll geworfen oder kompostiert werden.

Auch beim Waschen mit ganzen Schalen gilt: niemals direkt zur feuchten Wäsche legen! Ein kleines Baumwollbeutelchen oder auch eine einfache Socke reichen als Behältnis für die Schalen beim Waschvorgang völlig aus.

Die Waschleistung der ganzen Schale reicht nicht ganz an das Waschergebnis des Pulvers heran, dafür kann die ganze Schale allerdings zweimal zum Waschen benutzt werden.