Nicht nur sorgsam Waschen, sondern auch umsichtig Einkaufen!

Wer sich und der Umwelt einen besonderen Dienst erweisen möchte, der wäscht nicht nur schonend, sondern achtet auch beim Kauf von Kleidung auf umweltfreundliche Materialien.
Nicht nur das richtige Waschmittel kann Hautirritationen und Juckreiz vorbeugen, eben auch die richtige Wahl der Kleidung.

Green Cotton, Bio Baumwolle

Besonders wenn es um die eigenen Kinder geht, steht die Gesundheit an erster Stelle. Deshalb sprießen seit ein paar Jahren Modelabels, die ökologisch nachhaltige und verträgliche Mode herstellen, wie Pilze aus dem Boden. Das Label Green Cotton beispielsweise ist so eine Marken, die umweltfreundliche und hautschonende Kleidung für Babies und Kinder herstellt. Das besondere an diesen „Grünen“ Labels ist, dass sie nicht nur nachhaltige Mode herstellen, sondern auch besonders umweltfreundlich produzieren. Für ihr Kind wird das alltägliche Tragen eines Pullovers aus ökologisch nachhaltiger organischer Baumwolle, im Zusammenspiel mit der milden Reinigungskraft der Waschnuss, zu einem außergewöhnlichen Erlebnis und führt zu einem angenehmen Tragegefühl. Sie brauchen sich also keine Sorgen mehr um die zarte Haut ihres Kindes zu machen und schonen dabei gleich doppelt die Umwelt!

Aber nicht nur für Kinder werden hautfreundliche Materialien für die Herstellung von Kleidung verwendet. Auch für die „Großen“ wird mehr und mehr Kleidung aus Bio-Baumwolle in den Geschäften und Online-Shops angeboten.