Wie wasche ich Wolle richtig

Das Problem ist alt und kommt immer wieder: Wie wasche ich meine Wollkleidung, damit ich möglichst lang etwas von ihr habe? Ein schwieriges Problem, denn Wolle fühlt sich im normalen Waschgang alles andere als wohl, leiert aus und verfilzt. Um Ihrer Wäsche dieses Schicksal zu ersparen, haben wir einige Tipps für Sie, wie Sie Ihrer Wolle Gutes tun, um sie möglichst lange Ihr Eigen nennen zu können.

Toller Effekt – Wollfasern reinigen sich selbst

Grundsätzlich gehört Wolle zu den pflegeleichten Stoffen, die sich selbst regulieren und sich der Umgebung „anpassen“. Sie hat sogar im richtigen Umfeld einen reinigenden Effekt, z.B. wenn man seine Wollkleidung nachts auf den Balkon hängt, damit Sie ausdünstet. Durch die Feuchtigkeitsaufnahme werden Schmutz- und Geruchspartikel aus der Wollfaser geschoben.

Wird die Wolle falsch gepflegt, funktioniert dieser Effekt aber nicht mehr, weil die Wollfasern verfilzen. Daher heißt es: lieber auslüften als waschen. Dann bleibt die Funktionalität der Wollkleidung möglichst lang erhalten.

Die Handwäsche

Die maximale Temperatur der Wäsche beträgt 30°C, auf keinen Fall höher. Das bedeutet, per Hand sollte Wolle noch unter Handwärme gewaschen werden, sondern ist die Waschtemperatur schon zu heiß. Wichtig bei der Handwäsche ist, dass die Wäsche nicht zu stark gewalkt wird, damit die Wollfasern nicht beschädigt werden.

Eher zu empfehlen ist aber eine Wäsche in der Waschmaschine, weil diese einen extra Wollwaschgang besitzt und man damit am wenigsten falsch machen kann.

Die Waschmaschine

Wolltextilien werden im Handwasch- oder Wollprogramm gewaschen, damit die Wollfasern möglichst pfleglich behandelt werden. Durch die Waschmaschine ist, im Gegensatz zur Handwäsche, weniger Reibung am Werke, so dass die Wolle sehr schonend gewaschen wird.

Liegt die Temperatur unter 30°C, was beim Wollwaschgang immer der Fall sein sollte, besteht auch nicht die Gefahr, dass die Wollfasern schrumpfen. Dann noch leicht in der Maschine schleudern und der Wollpulli erstrahlt in neuem Glanz.

Kleiner Tipp: durch einen Wäschesack wird die Wolle zusätzlich vor Schädigungen durch die Mechanik der Waschmaschine geschützt.

Welches Waschmittel ist geeignet?

Zum Wolle waschen grundsätzlich nur Wollwaschmittel. Es enthält rückfettende Zusätze, die der Wolle gut tun und ein Verfilzen verhindern. Andere Waschmittel erzielen eher das Gegenteil. Daher immer auf das richtige Waschmittel achten.

Das richtige Trocknen

Wenn die Wolle geschleudert wurde ist ja schon einmal der erste Schritt getan. Bitte die Wolle nicht auswringen. Dafür sind die Wollfasern zu empfindlich. Ebenso für den Wäschetrockern, die Heizung oder die Sonne. Die Wärme würde die Wolle schädigen. Daher kann man Wollkleidung am Besten nach der Wäsche vorsichtig ausdrücken und in ein Frotteehandtuch wickeln. Das Trocknen dauert dann zwar etwas länger, aber die Wolle bleibt schön flauschig und intakt. Sie wie Wolle sein sollte!

Kommentare

Kommentare

Powered by Facebook Comments

Keine ähnlichen Beiträge.

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email

No comments yet... Be the first to leave a reply!