Welche Art Wäsche zu trocknen die schonendste ist!

Wäsche trocken – Das leidige Thema. Besonders in Familien mit Kindern fallen oft gleich mehrere Maschinen Wäsche an. Beim Umgang mit der Wäsche hat jede Hausfrau oder jeder Hausmann seine eigenen Tricks und Kniffe. Die einen lieben ihre luftgetrocknete Wäsche, andere möchten auf die Vorteile eines Wäschetrockners nicht verzichten. Doch beide Methoden haben ihre Vor- und Nachteile.

Bei der Energieeffizienz liegt Freilufttrocknen ganz vorn – Und sonst?

Die günstigste und energieeffizienteste Methode, die Wäsche zu trocknen, ist das Aufhängen der Kleidungsstücke im Freien oder in einem geeigneten Trockenraum. Bei guten Bedingungen ist die Wäsche an der Leine schon nach wenigen Stunden getrocknet. Dazu muss es nicht mal besonders heiß sein. Die Luftfeuchtigkeit sollte sich allerdings in Grenzen halten, da die Wäsche sonst klamm bleibt.

Um der Wäsche nicht zu schaden, muss man beim Freilufttrocknen jedoch einiges beachten:

  • Die Wäsche immer an gut belüfteten Orten aufhängen!
  • Wäsche niemals direkt in der Sonne trocknen, da das den Farben der Kleidung schadet und die Wäsche sehr schnell ausbleichen kann!
  • Allergiker sollten ihre Wäsche aufgrund des Pollenflugs nicht im Freien trocknen!

Wer Polsterbezüge, Decken oder Bettwäsche wäscht, sollte sich nach dem Wetter richten oder einen Trockenraum nutzen, da aufgrund der dickeren Stoffe die Wäsche sonst sehr lange zum Trocknen braucht. Wenn die Wäsche lange feucht bleibt, kann es zu unangenehmen Gerüchen führen, die wohl niemand in seiner frischen Wäsche entdecken möchte.

Ein großes Problem beim Wäsche trocknen an der frischen Luft: die Wäsche wird oft sehr hart, besonders Handtücher, was in der Nutzung sehr unangenehm sein kann. Unser Tipp: Nutzen Sie beim Waschen Weichspüler und bügeln Sie Ihre Wäsche nach dem Trocknen, dann werden die Textilien wieder angenehm.

Was es bei Wäschetrocknern zu beachten gilt!

Zum maschinellen Trocknen der Wäsche bietet der Handel die unterschiedlichsten Elektrogeräte an, z.B.

  • Kondenstrockner,
  • Ablufttrockner,
  • Trommeltrockner,
  • Raumluft-Wäschetrockner oder
  • Waschtrocker.

Auf eines sollten Sie beim Waschtrockner achten: es handelt sich zwar um ein Kombigerät, mit dem man Waschen und Trocknen kann, die mögliche Waschmenge ist aber immer höher als die Trockenmenge. Nehmen Sie daher nach dem Waschvorgang einen Teil der Wäsche heraus und starten Sie dann erst den Trockner. Wenn Sie sich für diese Kombigeräte interessieren, finden Sie hier Waschtrockner zum günstigen Preis.

Wichtig ist, dass Sie sich immer an die Trockenvorgaben auf den Textilien halten. Folgende Stoffe sollten Sie besser an der frischen Luft trocknen:

  • Wolle
  • Seide
  • Nylon
  • Textilien mit Stickereien
  • luftundurchlässige Textilien

Bei diesen finden Sie aber normalerweise schon in den Wasch- und Trockenanweisungen ein durchkreuztes Viereck in dem sich ein Kreis befindet. Dieses besagt, dass man den Trockner nicht nutzen sollte, da sonst Schäden an den Textilien entstehen können.

Hinweis: je nach Qualität können Kleidungsstücke beim ersten Waschen und Trocknen etwas einlaufen. Achten Sie daher darauf, dass sie diese nicht zu klein kaufen, sondern eher noch etwas „Luft lassen“.

Der bedeutendste Vorteil beim Wäsche trocknen mit einem Trockner ist die Zeit. Textilien werden besonders schnell trocknen. Sie sollten aber niemals ein zu heißes Trockenprogramm wählen, da dies der Wäsche schaden kann. Auch bei niedrigeren Trockenstufen wird Ihre Wäsche schnell trocken. Hier hat der Wäschetrockner vor allem im Winter die Nase vorn.

Zudem wird die Wäsche beim maschinellen Trocken besonders weich. Manche Textilien müssen nicht einmal mehr gebügelt werden, da diese beim Trocknen schon relativ glatt werden.

Hier noch einige Tipps für eine bessere Energieeffizienz Ihres Wäschetrockners:

Entscheiden Sie nach den Gegebenheiten

Besonders in großen Städten oder in Ballungsgebieten hat nicht jeder die Möglichkeit, seine Wäsche an der frischen Luft zu trocknen. In diesem Fall haben Sie die Wahl zwischen vielen Trocknervarianten. Wer Platz sparen will, sollte sich für einen Waschtrockner entscheiden, auch wenn dieser teurer ist, als ein herkömmlicher Wäschetrocker. Beide Arten des Wäschetrocknens sind auf jeden Fall wäscheschonend, solange Sie sich an die Vorgaben halten.

Weitere Infos finden Sie hier:

 

Kommentare

Kommentare

Powered by Facebook Comments

Keine ähnlichen Beiträge.

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email

No comments yet... Be the first to leave a reply!