So können Sie Ihre Waschmaschine entsorgen

Jeder besitzt eine. Und man hofft, dass sie “ewig” hält: die Waschmaschine. Wenn man Glück hat, das gute Stück nicht ständig laufen lässt, regelmäßig Wartungen durchführen lässt und auf Entkalkung achtet, kann man bei guten Qualitätsmarken davon ausgehen, dass sie 10 Jahre und mehr durchhalten. Aber auch bei einer gut gepflegten Waschmaschine kommt der Tag, an dem wesentliche Teile ihren Dienst versagen. Was tun? Wie kann man seine Waschmaschine entsorgen, ohne sich als “Ökosünder” zu betätigen?

Nicht zu Schandtaten verleiten lassen

Die freie Müllkippe nebenan ist inzwischen Geschichte. Die Kommunen erheben inzwischen Gebühren für Recycling und Entsorgung, verständlich, denn sie müssen sich ja auch finanzieren. Da mag mancher auf die Idee kommen, am Waldrand seine Waschmaschine zu entsorgen. Doch das wäre, wenn man es auf alle Nutzer hochrechnet, schnell ein wahrer Müllberg, und auch unter Umweltgesichtspunkten eine Sauerei. Die Einzelteile sind nun einmal schwer verrottbar; wenn man eine Maschine Experiment halber sich selbst überließe, würde das “Wrack” noch lange bestehen. Diese Methode, die Waschmaschine entsorgen zu wollen, verbietet sich also von allein.

Waschmaschine entsorgen mit dem Gedanken an die Umwelt ist daher angebracht. Interessant in diesem Zusammenhang ist auch der Trend zur “Recycling Art”: Da kann man ebenfalls eine Wertschätzung der Dinge heraus lesen! Nun taugt nicht jede Maschinentrommel zum Kunstobjekt oder Blumenkübel, aber einzelne, noch brauchbare Teile können durchaus wieder verwendet werden. Denn wir sind nun einmal ein hoch technisiertes Land, in dem fast jeder Haushalt über mehrere Elektrogeräte verfügt. Diese gilt es, sinnvoll zu recyceln.

So geht es richtig

Dazu kommt, dass man beim Kauf schon auf Qualität und Langlebigkeit achtet. Dann stellt sich das Problem Waschmaschine entsorgen weniger als bei Billigmaschinen, für die man eventuell auch keine Ersatzteile bekommt. Wer die Zeit nicht hat, sich um das Waschmaschine Entsorgen zu kümmern, kann eine günstige & einfache Entsorgung mit my-hammer.de ins Auge fassen. Man kann auch, wenn die Maschine nun wirklich nicht mehr arbeitet, einen Recyclinghof anfahren und dort die Waschmaschine entsorgen. Hier werden die Geräte auf  Wiederverwertbares hin untersucht. Alternativ bieten die Kommunen auch Abholdienste, wie etwa der Münchner Abfallwirtschaftsbetrieb. Oder man kann eine private Firma suchen, die sich auf das “Wiederaufrüsten” von Maschinen spezialisiert hat und die derart wieder zusammen gebauten Geräte als Second Hand Geräte verkauft. Fazit: Waschmaschine entsorgen – mehrere Wege sind möglich!

Kommentare

Kommentare

Powered by Facebook Comments

Keine ähnlichen Beiträge.

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email

No comments yet... Be the first to leave a reply!